Saison abgebrochen – 1. Herren steigt in die NRW-Liga auf

Aufsteiger in die NRW-Liga: Robin Anders, Thorsten Hungenberg, Mike Cerven, Thomas Pfeiffer (hinten von links nach rechts), Ralf Janßen und Rafal Szyszka (vorne rechts)

Die Spatzen pfiffen es bereits von den Dächern. Seit vorigen Donnerstag ist es nun offiziell: der Westdeutsche Tischtennis Verband hat die Saison 2021/2022 abgebrochen. Glücklicherweise konnte die Halbserie zu Ende gespielt werden, so dass jedes Team zumindest einmal gegeneinander hatte antreten können. Gewertet wird somit die einfache Runde.

Sportlich schade, am Ende überrascht diese Entscheidung aber wohl niemanden so wirklich.

Ein Resultat dieser Entscheidung ist, dass unsere 1. Herren-Mannschaft erstmals seit bestehen unseres Vereins in die NRW-Liga aufgestiegen ist. „Dass Pfeiffi und ich das in unserem gesetzten Alter noch erleben dürfen ist natürlich klasse. Wir haben es oft genug probiert – endlich hat es geklappt.“ so Mannschaftsführer Ralf Janßen. Bevor man sich jedoch mit Teams wie Holzbüttgen, Niederkassel oder Netphen duelliert, gilt es, die lange Pause bis Anfang September zu überbrücken. „Wir werden uns etwas einfallen lassen. Ganz sicher.“

Aufgrund dessen, dass wohl weniger Mannschaften aus unserem Bezirk aus den Landesligen absteigen, sind die Chancen für Mödrath II auf einen Klassenverbleib in der Bezirksliga ebenfalls gegeben. „Von daher wird es zu 99% für den Klassenerhalt reichen.“ wusste Mannschaftsführer Oliver Schoulen zu berichten. Es wäre toll, wenn er Recht behält.

 

Schreibe einen Kommentar