Mödrath 2 Der Rückrundenstart

Am vergangenen Freitag ging es wieder los. Kurzfristig verlegt war SSV Gevelsdorf zu Gast in Mödrath. Der Gast leider geschwächt mit 2 Mann Ersatz, was uns nicht wirklich störte. Mödrath mit Schoulen, Thyssen, Stephani, Müller, Esser und Küsters stark besetzt hat nach den Doppeln direkt Mal mit 2:1 die Führung behauptet. So muss es auch mindestens starten. Lediglich Stephani/Müller kamen nicht so richtig ins Spiel. Bemerkenswert das am Tisch 2 Mal Anti und zwei Mal Noppe gegenüber standen. Es folgte das obere Paarkreuz. Während Olli im 3ten Satz fast wie früher, als noch bis 21 gespielt wurde, mit 20:18 den Deckel drauf machte, hatte Christoph am Nebentisch einen der undankbarsten Störspieler der Liga gegenüber. Mit dem 1:1 im oberen Paarkreuz blieb Mödrath in Führung. Zwischenzeitlich hat Stephani im vorgezogenen Spiel 3 gegen 3 und direkt danach im Spiel 3:4 nichts anbrennen lassen und mit starker Spielübersicht die Führung ausbauen können. Nach 0:2 fragte mich der 4er doch glatt, wie man gegen Stephan gewinnt…. Es folgten die Begegnungen von Müller, Esser und Küsters. Da braucht man nicht viel schreiben. 9:0 Sätze, Dominanz und insgesamt 7:2 der Zwischenstand. Das obere Paarkreuz müsste erneut ran. Olli spielte gegen den Störspieler brutal Vorhand Angriff. 3:0. Der Gegner hatte keine Chance. Christoph am Nebentisch musste zunächst in die Verlängerung, doch mit dem 1:0 im Rücken folgte eine ebenso machtvolle Vorstellung. Drei zu Null. Deutlich. 9:2 also der Endstand. Es geht weiter!

 

Schreibe einen Kommentar