Dritte: 4:8 zum Start

Das darf sich noch deutlich steigern! Mit einem unspektakulären 4:8 im Gepäck fuhren Jonas, Sam, Josef und Uli am Samstagnachmittag aus Balkhausen zurück: Lichtblicke waren Jonas und Josef, die (fast) wie durchtrainiert am Tisch agierten und je zwei Punkte holten. Der Rest: Schwamm drüber! Denn auch die Doppel zu Anfang waren nicht wirklich der Brüller. Insgesamt darf man froh sein, dass wir nach einem Jahr Pandemieeinschränkungen überhaupt wieder halbwegs normal am Tisch stehen durften. Wir hoffen, dass diese Saison endlich wieder eine richtige wird. Gute Leistungen – auch von Sam und Uli 😉  – werden sich dann sicherlich noch einstellen. 🙂

Kommentar verfassen