Daniel Bell out now!

Am Samstag, den 18. November, eröffnete Daniel Bell seine eigene Physiotherapie und Heilpraxis im Herzen von Kerpen-Sindorf, in unmittelbarer Nähe der alten Kirche. In den Räumlichkeiten Heppendorfer Str. 1 war bislang Haushaltswaren Maubach beheimatet. Seit einigen Wochen stand die Lokalität leer – und Daniel nutzte die Zeit, um kräftig zu investieren. Das alte Ladenlokal, das barrierefrei und somit auch für Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer zugänglich ist, ist praktisch nicht mehr wiederzuerkennen In der geräumigen Praxis, die…

Weiterlesen…

„Der letzte Ball will nur irgendwie nicht draufgehen.“

Die Headline war schon so gut wie gedruckt. „Oliver Schoulen an der Hälfte der Punkte beteiligt.“ Im Schlussdoppel führten Hungenberg/Schoulen im Entscheidungssatz gegen Grond/Jerosch mit 10:6. Nur noch ein Pünktchen, dann wäre der so wichtige Punktgewinn gegen Brühl-Vochem II nach gut 4 Stunden hartem Kampf unter Dach und Fach. Kurz zuvor sah es sogar nach einem Sieg aus. Denn Marc Esser führte gegen Kanwal mit 2:0-Sätzen… Aber ähnlich wie in Hürth (seinerzeit gegen Nelißen) brachte…

Weiterlesen…

Die 2. : schnelle Sache gegen 5 Mann

Unser Spel am Freitagabend gegen den TTC Winden sollte eine reine Formsache werden. Als Tabellenletzter reisten die Gäste nur mit 5 Mann an. Das machte die Sache dann nicht unbedingt spannender. Im Eiltempo stand es nach knapp 1,5 Stunden 9:0 bei 27:9 Sätzen. Ein paar knappe Sätze und einige schöne Ballwechsel war alles was das Spiel zu bieten hatte. Hinterher wurde es dann noch bei leckerem Kaltgetränk mit den Gästen gemütlich. Nun gilt unsere ganze…

Weiterlesen…

Die 2. : klasse, komplett ; na gut einer weniger ; oh Mist – 2 sind einer zu viel

Nach dem Motto stellte sich bei uns am Freitag die Mannschaft im Auswärtsspiel bei TV Düren auf. Da unsere 3.Mannschaft das einzige Mal in der Hinrunde zeitgleich mit uns spielte, waren wir früh genug darauf aus, in diesem Spiel komplett aufzutreten, um die 3. nicht unnötig zu schwächen. Also frühzeitig, Wochen vorher, alle eingeplant. Dann ging es los.  Martin verletzte sich am Dienstag beim Training. Na gut , einen  kann die Dritte verkraften. Nehmen wir…

Weiterlesen…

1. Herren gibt 5:2 aus der Hand

Ohne unserern Holländer machten wir uns auf die Reise nach Holzbüttgen. Die Oberliga-Reserve des DJK schien bei optimalem Verlauf „machbar“, Christophs Fehlen wog am Ende aber wohl zu schwer. Dabei hatte es gut begonnen. Wir entschieden uns dafür, die eigentlichen Doppelkonstellationen nicht zu trennen – und so setzten wir Janßen/Assenmacher an Position 3. Dumm nur, dass die Gastgeber eine  ähnliche Variante im Sinn hatten. Dort spielten gar Nummer 2 (Diekmann) und 5 (Ehlen) als Dreierdoppel……

Weiterlesen…

Vierte: Abstiegskampf Teil 3

Gegen den Tabellenletzten Bocklemünd traten wir Donnerstagabend mit Uli, Uwe, Josef und Jan an. Erstmalig spielten wir also mit Jan Krogull, der nach langer Verletzungspause endlich wieder an Bord ist. Am Ende war es mit 8:3 ein verdienter und sehr wichtiger Pflichtsieg. Jan spielte (fast) wie in alten Tagen auf und gab keinen Satz ab – auch nicht im Doppel mit Josef. Gelungener Start für ihn in der Vierten . Wir freuen uns auf seine…

Weiterlesen…

Es werden immer mehr…

Wie an gleicher Stelle berichtet haben sich die Mödrather Uwe Apel (ü75), Karl-Josef Assenmacher (ü70), Ralf Janßen und die Ex-Mödratherin Petra Schoulen (TTC Fritzdorf, beide ü40) für die Westdeutschen Meisterschaften Mitte Dezember in Gütersloh qualifiziert. Das Nachsehen hatte zunächst Oliver Schoulen, der gegen seinen Mannschaftskameraden Ralf Janßen im Viertelfinale der Senioren 40 unterlag. Gestern erreichte uns die Nachricht, dass Oliver als 1. Nachrücker ebenfalls am Start sein wird! Damit ist Familie Schoulen fast vollzählig. Denn…

Weiterlesen…

Chancen liegen gelassen – 1:4 in Lantenbach

„Das Ergebnis hört sich klarer an, als es letztlich war.“ resümierte Thomas Pfeiffer nach der 1:4-Pleite unserer Senioren beim NRW-Spitzenreiter, TTC Lantenbach. „Entscheidend waren die beiden knappen Niederlagen zu Beginn von Janßen gegen Rups bzw. Vester gegen Illi.“ Auch die Gastgeber waren hinterher erleichtert über den klaren Sieg, der durch enge Matches entschieden wurde. In Bestbesetzung (Vester, Janßen, Pfeiffer) traten die Kolpingstädter die weite Reise nach Gummersbach an. Lantenbach spielte ebenfalls mit „voller Kapelle“, also…

Weiterlesen…

Senioren: Spitzenspiel in Lantenbach

Am morgigen Dienstag steht für unsere Senioren das erste von zwei entscheidenden Spielen hinsichtlich der Qualifikation für die Westdeutschen Mannschaftsmeisterschaften auf dem Programm. Um 20:00 Uhr ist Spielbeginn beim TTC Lantenbach (in der Nähe von Gummersbach). Der NRW-Ligist tritt voraussichtlich mit dem ungarischen Abwehrspezialisten Janos  Illi und dem russischen Spitzenspieler Vladmir Rups an. Die Gäste versuchen, in der Aufstellung Marco Vester, Ralf Janßen und Thomas Pfeiffer dagegenzuhalten. Mannschaftsführer Ralf Janßen: „Wir sind froh, dass Marco…

Weiterlesen…