Besondere Erfolge

CHRONIK

Die ersten Jahre Besondere Erfolge Wichtige Ereignisse Vereinsmeister
Besondere Erfolge

1965
Der TTC 1948 Mödrath wird Westdeutscher Pokalsieger der Damen (Bezirksliga) mit Lies Jansen, Adele Grabowitz und Beate Kokisch mit 5:1 gegen SC Westfalia Herne (Westfalen). Im gleichen Jahr Aufstieg in die Damen-Landesliga. Seit diesem Zeitpunkt ist die 1. Damen-Mannschaft ununterbrochen in einer Verbandsklasse des WTTV. Heute befindet sich die 1. Damen in der Oberliga und die 2. Damen in der Landesliga.

1967
Marita Heinrichs und Astrid Vöhls erreichen den 3. Platz im Schülerinnen-Doppel in Duisburg-Kaiserau bei den Westdeutschen Einzelmeisterschaften.

1971
Der TTC 1948 Mödrath wird Westdeutscher Mannschaftsmeister der Schülerinnen im Endspiel gegen den TTV Metelen (3:0) mit Margret Aussem und Elke Lienig. Im gleichen Jahr Platz 2 im WTTV-Pokal. Vor 1971 erreichten die Schülerinnen mehrere Male die Endrunde der letzten vier Mannschaften, wie auch in den Jahren 1989-1992.

1974
Wilma Ecken (jetzt Hungenberg) erreicht in Kaiserau zusammen mit Anette Kranz (SC Germania Reusrath) den 3. Platz im Schülerinnen-Doppel bei den Westdeutschen Einzelmeisterschaften.
Hans-Josef Peters wird DTTB-Ranglistensieger der Schüler und mehrfacher Schüler-Nationalspieler. Nach seinem Wechsel zum Bundesligisten TTC Jülich wurde Peter 1976 Westdeutscher und Deutscher Meister der Jugend.

1979
Petra Grabowitz wird Westdeutsche Meisterin im Mixed mit Dirk Eulenberg (TTVg Eil) und im gleichen Jahr erreicht sie mit Simone Tix (TTC Bärbroich) den 3. Platz im Mädchen-Doppel bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Wörth.

1984
Der TTC 1948 Mödrath wird Westdeutscher Mannschaftsmeister der Mädchen mit Beate Hartl, Angelika Linke, Andrea Maubach und Claudia Weber. Im gleichen Jahr erreichen sie auch den 2. Platz im WTTV-Pokal. 1975 und 1976 jeweils Platz 2 im Mannschaftswettbewerb des WTTV.
Manfred Esch wird Westdeutscher Mini-Meister und anschließend in Uslar (Niedersachsen) Dritter beim Bundesturnier.

1985
Dirk Grabowitz erreicht mit Ulla Rothmann (SSVg Steinhagen) den 3. Platz im Mixed bei der Westdeutschen Einzelmeisterschaften der Jungen und Mädchen.

1991
Janine Kreuz wird mit Irene Lauber (TTC RG Porz) Westdeutsche-Vizemeisterin im Mädchen-Doppel.

1981 – 1998 
In der Zeit von 1981 bis 1998 wurde der mittlerweile verstorbene Jürgen Ponsens 5 mal Bezirksmeister der Senioren-Klasse I, 2 mal Bezirksmeister der Senioren-Klasse II und 6 mal Bezirksmeister der Senioren im Doppel. Darüber hinaus wurde er 5 mal Senioren-Kreismeister, 3 mal Kreismeister der A-Klasse sowie 4 mal Kreismeister im Doppel.

Erstmals Regionalliga: Eva-Maria Hungenberg, Monika Küsters, Petra Schoulen und Petra Grabowitz (von links nach rechts)

2003
Erstmals schafft einer Mödrather Mannschaft den Aufstieg in die Regionalliga. Petra Schon, Monika Küsters, Eva-Maria Hungenberg und Petra Grabowitz schaffen dieses Kunststück in ihrem 9. gemeinsamen Jahr!

1948 – 2008
Insgesamt konnten Sportler des TTC 1948 Mödrath über 250 erste Plätze bei Kreismeisterschaften und über 100 erste Plätze bei Bezirksmeisterschaften gewinnen.

2015
Bei den Westdeutschen Mannschaftsmeisterschaften der Senioren in Kassel erreichen Thomas Pfeiffer, Christoph Tyssen, Thomas Küsters und Ralf Janßen überraschend das Halbfinale und scheitern nach hervorragendem Spiel mit 2:4 an Topfavorit Bergneustadt.

2016

Ralf Janßen (links) wird 3. im Einzel bei den Westdeutschen, Karl-Josef Assenmacher im gleichen Jahr Deutscher Meister im Senioren-Doppel.

Ralf Janßen erreicht bei den Westdeutschen Senioren-Meisterschaften überraschend den 3. Platz im Herren-Einzel ü40 und qualifiziert sich dadurch für die Deutschen Meisterschaften.

2017
Karl-Josef Assenmacher holt an der Seite von Klaus Peiffer (TSV Krefeld-Bockum) bei den Deutschen Meisterschaften der Senioren den Titel im der Doppelkonkurrenz ü70. Damit wird zum ersten Mal ein Mödrather Spieler Deutscher Meister!

2017
Karl-Josef Assenmacher dominierte bei den Westdeutschen Meisterschaften der Senioren die Klasse der über 70 Jährigen und gewann die Titel im Einzel und im Doppel.

2018
Bei den Westdeutschen Mannschaftsmeisterschaften der Senioren wiederholen Thomas Pfeiffer, Christoph Tyssen, Oliver Schoulen und Ralf Janßen den Erfolg von 2015 und erreichen wiederum das Halbfinale. Wie zuvor reichte es am Ende für Platz 4.

Las Vegas 2018, Treffen im Casino: Holger Anders, Karl-Josef Assenmacher, Robin Anders (von links nach rechts)

2018
Mit Karl-Josef Assenmacher und Holger Anders stellt der TTC 1948 Mödrath gleich 2 Teilnehmer bei den Weltmeisterschaften der Senioren in Las Vegas. Nachdem beide zunächst Gruppensieger wurden, verletzte sich Holger Anders unglücklich an der Schulter und schied in der 1. KO-Runde verletzungsbedingt aus. „Asse“ schaffte es im Einzel immerhin unter die Letzen 32 (von über 320 Startern!) und im Doppel unter die Letzten 16!!!

Kommentare sind geschlossen.