Optimistisch in die Zukunft – 1. Herren siegt weiter

Als die Gruppeneinteilungen und die Mannschaftsaufstellungen für die aktuelle Saison veröffentlicht wurden, waren die Teams von Union Düsseldorf und Mödrath diejenigen, die am häufigsten als Favorit genannt wurden. Auch wenn die Tabelle nach nur 3 Spieltagen noch nicht aussagekräftig ist, so scheinen sich diese Vorhersagen bislang zu bewahrheiten.

Aktuell in Topform: Mike Cerven

Beide Teams haben 3 Siege und 6:0 Punkte auf dem Konto mit fast dem gleichen Spielverhältnis.

„Ohne arrogant wirken zu wollen, aber ich denke wir haben noch Luft nach oben.“ zeigte sich Mannschaftführer Ralf Janßen nach der 1. Tabellenführung seit Jahren zwar optimistisch, aber nicht euphorisch. „Gefühlt sind wir bei vielleicht 80%, was wiederum zum Ausdruck bringt, wie stark und ausgeglichen die Mannschaft in diesem Jahr ist.“ Neuzugang Rafal Szyszka akklimatisiert sich von Trainingseinheit zu Trainingseinheit, von Spiel zu Spiel und pusht seine Mannschaftskameraden zu ungeahnten Trainingseifer. „Von dem profitiert zum Beispiel Mike Cerven enorm, der förmlich am Tisch explodiert.“ so Janßen.

Am gestrigen Sonntag stand nach verhaltenem Beginn in Neuss (9:3) und Lechenich (7:5) die Partie bei der NRW-Liga-Reserve von Grevenbroich auf dem Programm. Nach nicht einmal 2 Stunden stand es 7:0 für die Gäste aus Mödrath, die damit den Sieg bereits sicher hatten. Am Ende hieß es 10:2 und die weiße Weste war zumindest für weitere 2 Wochen gesichert.

In der kommenden Woche ist offiziell spielfrei, bevor es zur TTG Langenfeld geht. „Ein gut besetzter Gegner, gegen den wir sicherlich noch ein bis zwei Kohlen auflegen müssen.“ ist sich Janßen sicher. „Wichtig ist, dass wir gegen jeden Gegner alles geben. Alles Weitere wird man dann sehen.“

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar