Mundschutz verpflichtend!

Der WTTV führt ab sofort folgende, verpflichtende Regelung ein:

  • In Warteschlangen vor der Sporthalle ist jeweils eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. Der Mindestabstand beträgt 1,5 m.
  • Außerhalb des eigenen Sporttreibens muss in jedem Fall eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden! Dies gilt auch für die Zuschauer während ihres Aufenthaltes in der Sporthalle!
  • In der Sporthalle ist grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten. Das gilt auch auf allen Laufwegen, z.B. zu den Umkleiden.
  • Während der Sportausübung mit Doppel (maximal 30 Personen) ist der Mindestabstand für aktive Sportler (!) aufgehoben; ohne Doppel gilt immer der Mindestabstand.
  • Die Rückverfolgbarkeit der Teilnahme ist zu gewährleisten [Eintrag in eine Anwesenheitsliste mit Uhrzeit und Namen (Weitere persönliche Daten sind nur dann anzugeben, wenn diese dem Verein nicht bekannt sind.)]; die Listen müssen vier Wochen aufbewahrt werden (DSGVO beachten!). Das gilt übrigens auch für Eltern, die „nur“ ihre Kinder abholen. Es wird deshalb empfohlen, die Kinder vor der Sporthalle abzuholen.
  • In Dusch- und Waschräumen, Sanitäranlagen sowie den Umkleideräumen ist ein Abstand von mindestens 1,5 m einzuhalten.
  • Jede/r Sportler/in nutzt eigene Trinkflaschen, Handtücher und Schläger, die nicht weitergegeben werden dürfen: Händeschütteln, abklatschen und Umarmungen sind untersagt!
  • Bälle und Tischtennistische werden nach dem Training mit geeigneten Mitteln gereinigt.
  • Die Sporthalle muss gut gelüftet werden.
  • Tischtennisspieler/innen, die beispielsweise wegen zu geringer Tischanzahl auf einen Einsatz warten, müssen einen Mindestabstand von 1,5 m zueinander und zu den aktiven Spieler(inne)n einhalten: Es wird deshalb empfohlen, die Zahl der in der Sporthalle anwesenden Personen weiterhin zu beschränken! Auch ist (zusätzlicher) Platz für Sporttaschen etc. bereitzuhalten.
  • Tischauf- und abbau sowie Spielfeldumrandungen: Das Tragen eines Mund-/Nasenschutzes während des Tischauf- und abbaus ist Pflicht! Es sollte immer in Spielboxen gespielt werden. Vor dem Tischabbau werden die genutzten Materialien gereinigt.
  • Trainingspartner- und Seitenwechsel: Wenn alle beteiligten Akteure die gebotene Abstandsregel einhalten, ist beides nicht zu beanstanden!
  • Wechsel der Trainingsgruppe(n): Auch hier ist grundsätzlich die Abstandsregel zu beachten!
  • Risikogruppen: Besonders ältere Menschen und solche mit Vorerkrankungen gehören der Risikogruppe für Erkrankungen mit COVID-19 an, so dass dieser Personenkreis vorerst nicht am Training teilnehmen sollte (Bitte auf die Eigenverantwortung hinweisen.)!
  • Bälle: Die Spieler/innen sollten mit einer begrenzten Anzahl an Bällen in der Spielbox agieren und diese nach Beendigung des Trainings oder bei Trainingspartnerwechsel (nochmals) reinigen.
  • Desinfektions- und Reinigungsmittel sind stets bereitzuhalten, da die Halleneigentümer (meist Städte und Gemeinden) nur in den Nebenräumen zuständig sind!

Diese Regelung betrifft sowohl den Trainings-, als auch den Wettkampfbetrieb.

Bei Fragen wendet Euch bitte an Oliver Schoulen oder Thomas Küsters.

(Quelle: https://nrw-tischtennis.de)

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar