1. Herren: Saisonstart geglückt

„Ohne Doppel zu Beginn war es schon gewöhnungsbedürftig.“ war man sich nach der Auswärtspartie bei der TG Neuss II hinterher einig. „Man muss direkt voll da sein und man hat kaum Zeit, ins Spiel zu finden. Ähnlich wie bei dem 1. Spiel in einem Einzelturnier.“ präzisierte Mannschaftsführer Ralf Janßen nach dem wichtigen 9:3-Auswärtserfolg in der Ferne.

Blieb im oberen Paarkreuz ungeschlagen: Thorsten Hungenberg

Und in der Tat fanden die Kolpingstädter zunächst nur mühsam ins Spielgeschehen. Routinier Christoph Tyssen vervollständigte das Team, da Thomas Pfeiffer nach seiner OP vor 14 Tagen noch Sportverbot hat. Aber auch die Gastgeber traten mit 2 jungen Ersatzleuten an. Auf dem Papier war man demzufolge Favorit und wurde dieser Rolle letztlich auch gerecht.

Der einzige Wehrmutstropfen war, dass Neuzugang Rafal Szyszka keine Partie für sich entscheiden konnte.

Wochenlang arbeitete „Rafa“ an seiner Form, gab immer Vollgas – und hatte am Ende ein wenig das Pech, dass er es aufgrund der Ersatzstellungen der Gastgeber zunächst mit einem Abwehrer zu tun bekam. Dieser stellte sich auf die harten Topspins unserer Nummer 1 mit zunehmender Spielzeit immer besser ein, der seinerseits kein Mittel fand und das 1. Spiel im Mödrather Trikot auch ein wenig im Kopf verlor.

Glücklicherweise konnten seine Mannschaftskameraden eine 5:1-Halbzeitführung herausspielen; wobei mit Ausnahme von Ralf Janßen (gegen Ersatz) aber alle hart zu kämpfen hatten…

In der 2. Einzelrunde lief es dann ähnlich und zusätzlich gab nur noch Robin Anders einen Einzelpunkt ab.

„Es ist natürlich schade für Rafal, der nach der 1. Niederlage ein wenig niedergeschlagen wirkte und enttäuscht war. Aber mit Ausnahme von Thorsten kennen wir alle das Gefühl, dass das 1. Spiel im neuen Dress immer ein ganz Besonderes ist.“ so Ralf Janßen. „Und letztlich gewinnen und verlieren wir als Mannschaft. Druck gibt es bei uns keinen. Wir müssen uns alle noch steigern, sind aber zufrieden, dass wir die ersten beiden Zähler auf der Habenseite verbuchen konnten.“

Am kommenden Samstag empfängt man Aufsteiger TTC BW Lechenich. Hier sollen – trotz erneuter Ersatzstellung – die nächsten beiden Punkte eingefahren werden.

Ehrgeiz!  😉

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar