1. Herren überzeugt trotz Fehlstart in den Doppeln

Die Verbandsliga-Mannschaft des TTC Mödrath ist erfolgreich in das neue Jahr gestartet. Im Spiel 1 nach dem Wechsel von Dominik Vaaßen zur TTG Langenich rückte Routinier Christoph Tyssen an Position 6 und fügte sich nahtlos ein.

Glänzte vor allem im Einzel: Thorsten Hungenberg

Lediglich in den Doppeln lief es nicht wie gewünscht. Sowohl Doppel 1 (Hungenberg/Anders), als auch Doppel 2 (Janßen/Tyssen) verloren mit 2 Punkten Unterschied im 5. Satz. Vor allem Hungenberg/Anders ließen gleich mehrere Matchbälle ungenutzt, was sich am Ende rächen sollte. Da auch Cerven/Pfeiffer gegen Bozkurt/Bey unterlagen, hieß es auf einmal 0:3 aus Mödrather Sicht.

Thorsten Hungenberg erkämpfte im Anschluss gegen Martin Cornelius den 1. Zähler für die Gastgeber, nur wenige Augenblicke später musste Robin Anders seinem Kontrahenten Dandy Fischer jedoch zum verdienten Sieg gratulieren.

„Zu diesem Zeitpunkt sah es natürlich nicht gut aus.“ blickt Mannschaftsführer Ralf Janßen kritisch zurück. „Allerdings wussten wir, dass wir hinten heraus womöglich Vorteile haben und sind ruhig geblieben.“ Dies sollte sich auszahlen. Einzel für Einzel ging phasenweise deutlich an die Gastgeber. Einzig Thorsten Hungenberg hatte gegen Dandy Fischer schwer zu kämpfen und einen Matchball abzuwehren – ehe auch diese Partie an die Kolpingstädter ging.

Besonders zu überzeugen wussten Thorsten Hungenberg und Mike Cerven, die sich derzeit in sehr guter Form präsentieren.

Am Ende hieß es 9:4 und man war sich einig, dass es sich um einen verdienten Erfolg gehandelt hat. So darf es gerne weitergehen…

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar