Kreismeisterschaften – Rückblick

Anlässlich des 70-jährigen Jubiläums richtete der TTC 1948 Mödrath die diesjährigen Meisterschaften des Kreises Köln-Erft aus. Eine Mammut-Veranstaltung, zumindest, wenn man – wie hier geschehen – sowohl Erwachsene, als auch der Nachwuchs ihre Besten ermitteln.

Aufgrund der Masse und fehlendem Know-How in vielen Klassen bitten wir um Nachsicht, dass wir an dieser Stelle sportlich nur auf die Herren-A-Konkurrenz zu sprechen kommen. Dies soll die Leistungen und Platzierungen der restlichen Klassen jedoch in keinster Weise schmälern. Wer Interesse an den Resultaten aller Felder hat, der kann sich auf der Kreis-Seite bestens informieren.

Bevor wir uns der sportlichen Seite widmen möchten wir all denjenigen danken, die an diesen Meisterschaften „am Rande der Bande“ mitgewirkt haben. Zu aller erst die Referenz in unserem Kreis, was Turnierleitungen angeht: Klemens Brosch (TTG Berzdorf). Früher oft im Duett mit Klaus Lieberum, in unserem Fall unterstützt von Holger Kirsch (TSV Kenten). Die Helferinnen und Helfer auf Mödrather Seite namentlich zu benennen, wäre wohl zu viel des Guten. Aber das Quintett Andrea Esser, Oliver Schoulen, Moritz Pape, Thomas Küsters und Christoph Tyssen waren im Grunde von Freitagnachmittag bis Sonntagabend fast durchweg in den Hallen anzutreffen. Ohne deren Einsatz und Hilfe wäre das Turnier bei weitem nicht so reibungslos verlaufen. Vielen Dank!

Aber kommen wir zu dem Highlight dieser Kreismeisterschaften. Bereits nach den Meldungen war klar, dass die Herren-A-Konkurrenz sehr stark besetzt sein würde. In der Breite und auch Spitze wesentlich ausgeprägter, als zum Beispiel noch im vorigen Jahr. Topfavorit auf den Einzeltitel war hier Simon Offermann, gefolgt von 10-15 Spielern, von denen gefühlt jeder jeden hätte schlagen können.

Und dennoch setzten sich in den Gruppenspielen dann doch meist die gesetzten Spieler mehr oder weniger sicher durch. Simon Offermann (1, spinfactory Köln), Philipp Gärtner (2, 1. FC Köln), Thorsten Hungenberg (3, TTC Mödrath), Kai Steinbach (4, 1. FC Köln), Ralf Janßen (6, TTC Mödrath) und Eike Schleert (8, TTC BW Brühl-Vochem) gewannen jeweils ihre Gruppen. Lediglich Volkan Akar (5, TTF GW Elsdorf) und Robin Anders (7, TTC Mödrath) belegten in „ihrer“ Gruppe „nur“ Platz 2.

Und mit dem ehemaligen Mödrahter Josef Schmidt (TTC Geyen) sowie dem Youngster Andrei Sahakiants (1. FC Köln) dann auch lediglich zwei vermeintliche Außenseiter ins Viertelfinale. Hier war für die beiden dann aber Endstation. Trotzdem ein gelungenes Turnier für die beiden. Gerade von dem jungen Sahakiants wird man in den nächsten Jahren sicherlich noch das eine oder andere zu hören bekommen!

Besonders erfreulich aus Sicht des gastgebenden Vereins standen ausgerechnet in dieser Klasse gleich 3 eigene Spieler im Halbfinale. Ralf Janßen, der sich zuvor gegen Dominik Bellin (spinfactory Köln) und Kai Steinbach (1. FC Köln) durchsetzen konnte, bekam es mit dem Top-Gesetzten Simon Offermann zu tun. Dieser ließ ihn ehrlicher Weise zu keiner Zeit ins Spiel kommen und gewann verdient in 4 Sätzen.

Spannender ging es in dem rein Mödrather Duell Thorsten Hungenberg gegen Robin Anders zu. „In 9 von 10 Fällen sehe ich Thorsten in dieser Konstellation vorne. Die beiden Freunde trainieren seit Jahren regelmäßig miteinander und kennen sich demzufolge natürlich in- und auswendig.“ wagte Ralf Janßen vorsichtig eine Prognose. Vielleicht auch, weil Robin Anders zuvor diverse 5-Satz-Matches bestreiten musste, die er jedoch allesamt als Sieger beenden konnte. Und auch diesmal sollte es in den Entscheidungssatz gehen. Nach gut 40 Minuten Spielzeit stand Neuzugang Robin Anders als Finalteilnehmer fest!

Hier unterlag er ebenso wie Ralf Janßen dem Favoriten Simon Offermann in vier Sätzen. Gemeinsame Dritte wurden Thorsten Hungenberg und Ralf Janßen.

Während die Einzel-Konkurrenz „Mödrather Sache“ war, so setzten sich in den Doppeln die Paarungen des 1. FC Köln durch. Im vereinsinternen Duell schlug das Duo Philipp Gärtner/Niclas Voss letztlich die Paarung Kai Steinbach/Benno Pütz.

Herzlichen Glückwunsch (allen) Gewinnern und Platzierten!

Schreibe einen Kommentar