Hobbys – TS Frechen 3 8:5

Für Mödrath spielten: Harald, Klaus, Edith und  Wolfgang.

Für Frechen spielten: Pütz, Swierzy, Rohm und Kochems.

Die Doppel fingen vielversprechend an. Im Doppel Eins spielten Harald/Edith gegen Pütz/Kochems. Die Zwei haben ja mittlerweile schon einige Doppel miteinander gespielt, aber dieses Doppel war die Krönung. In jedem Satz mussten sie einen hohen Rückstand aufholen und konnten doch das Spiel mit 3:0 (11:9, 14:12, 12:10) gewinnen. Wie sagt Edith immer so schön, ich spiele so lange weiter, bis der Satz wirklich zu Ende ist. Klaus/Wolfgang (es war sein erstes Spiel für die Hobbys) spielten gegen Swierzy/Rohm. Bis auf den zweiten Satz, den sie in der Verlängerung verloren haben, konnten sie doch einen lockeren 3:1 Sieg erspielen.

Das erste Einzel von Harald gegen Swierzy war ein schnelles 3:0. Schwerer hatte es da schon Klaus gegen Pütz. Die Beiden schenkten sich nichts. Es ging hin und her in den Sätzen. Leider mit dem schlechteren Ende nach fünf Sätzen für Klaus. Auch Edith und Kochems gaben alles. Nach vier Sätzen, zwei mal wieder in der Verlängerung, hatte Edith dann das Nachsehen. Nachdem Wolfgang gegen Rohm 0:3 verloren hatte, stand es nur noch 3:3 bevor es in die nächste Runde ging.

Im Spiel von Harald gegen Pütz, sah es auch schon nach einem glatten 3:0 aus. Aber dann konnte Pütz doch noch die Sätze drei und vier gewinnen. Nach einem guten Start in den fünften Satz, konnte Harald den Vorsprung bis zum Ende halten und doch noch 3:2 gewinnen. Wie vorher schon Harald konnte auch Klaus mit 3:0 gegen Swierzy gewinnen. Aber auch Edith konnte mal wieder ein Spiel drehen, nachdem sie schon 1:2 hinten gelegen hat, hieß es am Ende doch 3:2 für sie. In seinem zweiten Spiel lies auch so langsam die Anspannung nach und so steigerte sich Wolfgang von Satz zu Satz, auch wenn es noch nicht zu einem Satzgewinn reichte. Unseren Vorsprung konnten wir auf 6:4 ausbauen.

Pütz war an diesem Abend wohl der Spieler mit den meistgespielten Sätzen, denn auch gegen Edith ging es über die volle Distanz. Nur leider mit dem schlechteren Ergebnis für Edith. Anschließend mussten Harald gegen Rohm und Klaus gegen Kochems ran. Beiden war anzumerken, dass sie sich selber unter Druck setzten um ihre Spiele zu gewinnnen. Harald musste nach 2:0 Führung im dritten Satz in die Verlängerung, konnte ihn dann aber 14:12 für sich entscheiden. Klaus fing direkt mit der Verlängerun 12:10 an. Den zweiten Satz konnte er mit 11:8 gewinnen, um es dann aber im Dritten noch mal spannend zu machen. So endete der Satz 15:13 und sein Spiel 3:0. Zu erwähnen wäre vielleicht noch, dass Wolfgang sein Spiel gegen Swierzy mit 3:1 gewinnen konnte. Da wir aber schon 8:5 gewonnen hatten, kommt das Spiel nicht mehr in die Wertung.

Doppel: 2:0, Einzel: Harald 3:0, Klaus 2:1, Edith 1:2, Wolfgang 0:2

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar