Die II. – 8:8 reicht noch nicht

Unser personell schwierigstes Spiel konnten wir am Freitag beim abstiegsbedrohten TTC Winden mit 8:8 eigentlich positiv bestreiten.

„Positiv“, weil wir mit den fehlenden Stephan, Assi, Dieter und Martin gleich 4 Spieler ersetzen mussten.

Die kleine Einschränkung „eigentlich“, weil der TTC Winden als Drittletzter ja doch stark abstiegsbedroht ist.

Unsere 4 Ausfälle kompensierten Max und einmal mehr die Jungs aus der Dritten Jonas, Sam und Oliver.

Schon beim Einspielen unserer Gastgeber wurde deutlich, dass wird eine schwierige Aufgabe werden. 5 von 6 Spieler spielten entweder böse Noppen oder Anti, einer erlaubte sich sogar beidseitig Noppen ohne Schwamm zu spielen – Skandal shock

Unsere Stammspieler Marc, Thomas und Notersatzstammkraft Max konnten sich in all ihren Spielen durchsetzen. Thomas/Max gewannen zusätzlich noch ihr Doppel. Macht dann zusammen 7 Punkte. Irgendwie mußten wir noch an 2 Punkte kommen.

Hier wurde dann aber in eigentlich allen Spielen klar, dass Noppen und Anti nicht so ganz unser Spielsystem war crazy

Das einzige „normale“ bestritt Jonas gegen die Nummer 3 aus Winden. Hier ging es dann auch über die volle Distanz in den 5.Satz. Diesmal hatte Jonas zum Schluss dann nicht mehr das Glück des Tüchtigen und musste seinem Gegenüber Breuer zum Sieg gratulieren.

Im letzten Einzel des Abends kam dann doch noch unser 8.Punkt. Oli kam hier von Satz zu Satz immer besser zurecht und konnte nach verlorenem 1.Satz das Ruder in einen 3:1 Sieg herumreißen. Sehr gut ok

Im Schlussdoppel wurde dann allerdings das Problem der Noppen zum entscheidenden Faktor. Marc und Jonas kamen beide nicht richtig klar damit. Somit konnte Winden den verdienten Punkt einfahren und den Relegationsplatz sichern.

Da eigentlich alle mit dem Punkt zufrieden waren, wurde das im Anschluss in dem vereinseigenen Anbau mit Würstchen, Bier, Fassbrause gemeinsam noch entsprechend gewürdigt – sehr schön, vielen Dank nochmals nach Winden.

Wir benötigen aus den letzten beiden Spielen noch einen Punkt. Um am letzten Spieltag nicht noch ein Zitterspiel bestreiten zu müssen, werden wir am 13.04. beim derzeitigen Tabellenletzten TV Höfen personell wieder etwas anders besetzt antreten.

Schreibe einen Kommentar