Woche der Wahrheit für Senioren und 2. Herren

Am kommenden Dienstag empfangen unsere Senioren die Gäste vom ESV BR Bonn. „Gegen die Eisenbahner haben wir früher regelmäßig gespielt. Es waren stets knappe Begegnungen mit 2 Mannschaften auf Augenhöhe. “ erinnert sich Ralf Janßen gut an die Gäste. In den letzten Jahren wurden die Aufeinandertreffen jedoch seltener. Die Bonner finden sich häufig in der Verbandsliga 3, 4 oder (wie gerade) 6 wieder, während die Kolpingstädter häufig in der 5er-Gruppe um Punkte kämpfen.

Wurde zuletzt schmerzlich vermisst: Dieter Miesen

Aller Voraussicht nach müssen die Gastgeber jedoch auf Spitzenspieler Marco Vester verzichten, der verhindert ist. „Auch so sind wir alles andere als chancenlos, Marco hätte uns aber zweifelsfrei auf ein höheres Level gehoben und die Aussichten auf einen Sieg bestimmt nicht geschmälert.“ so Janßen weiter.

Beide Teams haben lediglich gegen die Über-Mannschaft aus Lantenbach verloren und liegen mit 8:2 Punkten gleich auf. Da der Bezirk Mittelrhein zwei Mannschaften für die Westdeutschen Mannschaftsmeisterschaften ins Rennen schickt, ist dieses Spiel ein echtes Finale. Insofern darf man gespannt sein und hochklassiges Tischtennis erwarten!

Das 2. Spitzenspiel in dieser Woche bestreitet die 2. Herren-Mannschaft, die am Freitagabend beim Verfolger, dem TTC Düren antritt. Mannschaftsführer Thomas Küsters warnt bereits seit Wochen davor, kurz vor Toreschluss noch abgefangen zu werden. Die Niederlage in Stolberg-Vicht gab dem Routinier nun Recht. Ob es ein Spiel auf Augenhöhe gibt hängt vor allem von der „Krankenakte Mödrath II“ ab. Zuletzt waren sowohl Spitzenmann Stephan Stephani, als auch Altmeister Dieter Miesen angeschlagen. Martin Böke fällt verletzungsbedingt ohnehin aus.

Beiden Teams wünschen wir natürlich VIEL ERFOLG.

Schreibe einen Kommentar