Kreisrangliste Schülerinnen und Schüler – Rückblick

Dieses Jahr hatten wir die Ehre am 21.02.2018 die Kreisrangliste sowohl für Schüler A+C, als auch für Schülerinnen A+C bei uns in Mödrath auszurichten. Jetzt, auch wenn etwas spät, mal ein kleiner Rückblick für euch.

Insgesamt fanden 84 junge Spielerinnen und Spieler ihren Weg zu uns in die Halle. Schon beim Einspielen erkannte Christoph mit seinem geübten Auge das ein oder andere junge Talent. Und die jungen Spieler sollte heute auch eine Überraschung erwarten. Denn erstmals wurde die Rangliste nicht im altbewährten Gruppen- und anschließendem K.O.-System gespielt, sondern es wurde unter Anleitung von Ingo Strahl dass schweizer System ausprobiert.

Kurze Zusammenfassung: Im Grunde spielt jeder Spieler gegen einen anderen Spieler mit genauso vielen Siegen und Niederlagen wie er selbst. Dabei geht jeder Spieler über die volle Distanz an festgesetzten Runden. Dadurch gibt es kein frühes Ausscheiden und alle Kidsdürfen gleich viele Spiele absolvieren. Außerdem fällt das aufwendige Einteilen in Gruppen für die Turnierleitung weg.

Und auch wenn durch das neue System die Wartezeiten zwischen den einzelnen Spielen für die Kids vermeintlich etwas kürzer waren, organisierten wir mit Hilfe einiger Eltern noch Speis und Trank für die hungrigen Zuschauer und Spieler. Als auch an dieser Stelle nochmal eiu dickes Dankeschön an die Eltern für die bereitgestellten Kuchen und für den geopferten Sonntag!

Alles in allem, kann man von einer gelungenen Rangliste sprechen. Mit modernster Technik, lief auch das neue System absolut reibungslos.

Bei den Schülerinnen A setzte sich Nina Spillner aus Elsdorf mit einer beeindruckenden Bilanz von 8:0 Siegen durch. Das Teilnehmerfeld der Schülerinnen C war etwas kleiner und so konnte sich Greta Neugebauer aus Langenich schon nach 2 gewonnen Spielen gegen ihre beiden anderen Mitstreiterinnen durchsetzen. Die Schüler A waren mit 49 Teilnehmern das am stärksten besetzte Feld. Hier kam es zu einem engen Ergebnis, bei dem sich letztendlich Kai Schröder aus Kenten, mit 6:1 Siegen als Gewinner krönen durfte. Allerdings nur dank des besseren Satzverhältnisses. Im Kampf um den Sieg bei den Schülern C brauchte Adrian Gossow aus Vogelsang ganze 7:0 Siege um sich im Vergleich mit seinen Mitstreitern durchsetzen zu können. Wir gratulieren natürlich herzlich allen Gewinnnern zu ihrer klasse Leistung!

Und bei einer heimischen Rangliste, stellten wir natürlich auch ein paar Teilnehmer. Michelle Körfgen, Stefan Kleefisch, Ramon Demir, Shahrad Rostamian und Jan Kindsvater standen jeweils im Mödrather Trikot am Tisch. Am Ende konnten unsere 4 Schüler und unsere Schülerin dann auch mit einiger gewonnener Erfahrung und dem einen oder anderen gewonnenen Spiel zufrieden nach Hause gehen.

Auch wenn es einigen Aufwandes bedarf, war es doch klasse, der Zukunft unseres Sports beim Spielen zuzuschauen. Also gerne wieder!

Schreibe einen Kommentar