Wusstest Du schon?

Unsere Wettspielordnung (WO) wird jedes Jahr auf´s Neue angepasst. In den meisten Fällen ändern sich nur Nuancen, die die Spieler(innen) respektive Mannschaftsführer(innen) nicht unmittelbar betreffen, denn haben in den meisten Fällen keinerlei Auswirkungen auf den Spielablauf während der Meisterschaftsrunde. Auf alle Änderungen gehen wir  an dieser Stelle aufgrund dessen erst gar nicht ein.

Aber es gibt auch Neuerungen der bundesweit einheitlichen Bestimmungen, die man als Spieler(in) wissen sollte.

  1. Bei der Mannschaftsmeldung der Erwachsenen und der Senioren bleibt es bei den QTTR-Toleranzen
    35 Punkte = mannschaftsintern
    50 Punkte = mannschaftsübergreifend
    (ich weiss, dass das keine Neuerung ist, möchte diese wichtige Info aber dennoch hier anbringen yes )
  2. Bei der Mannschaftsmeldung des Nachwuchses gibt es hingegen neue Toleranzwerte
    70 Punkte = mannschaftsintern
    85 Punkte = mannschaftsübergreifend
  3. Jede(r) Spieler(in) ohne Sperrvermerk darf beliebig oft in beliebig vielen oberen Mannschaften Ersatz spielen, ohne sich „festzuspielen“.
    (auch diese Regel gilt im WTTV bereits seit vorigem Jahr)
  4. Kein(e) Spieler(in) verliert nach 5-maligen Fehlen die Fähigkeit, zur Sollstärke beizutragen. Ein Aufrücken während einer Serie wird es also nicht mehr geben.
  5. Es ist jederzeit möglich, Spieler(innen) nachzumelden. Auch vor wichtigen Entscheidungsspielen.
  6. Spielbeginn 18:30 Uhr bedeutet, dass zu diesem Zeitpunkt die Doppel beginnen und die Begrüßung bereits stattgefunden hat. Bislang war es Usus, um 18:30 Uhr mit der Begrüßung zu beginnen (und entsprechend später mit den Eingangsdoppeln).
  7. Jede Dame darf sowohl in einer Herren- als auch in einer Damenmannschaft eingesetzt werden. (Folglich sollte man sich frühzeitig Gedanken über eine mögliche Rückkehr von Petra Schoulen machen. give_rose )
  8. Mannschaftsführer(innen) sind auch bei Auswärtsspielen für die korrekte Erstellung des Spielberichts mitverantwortlich. Bislang galt dies nur für den „oberen Teil“, sprich die Aufstellung. Werden Spiele falsch aufgerufen bzw. vertut sich der gastgebenden Verein bei Gastspieler(innen), so wird das Spiel nicht mit 0:9 für den Gastgeber gewertet, sondern mit 0:9 für den Verein, den die falschen Eintragungen betreffen.
  9. Für jeden Mannschaftskampf ist eine Anzeigetafel verpflichtend.
  10. Der Spielbericht ist 24 Stunden nach Spielbeginn zu erfassen.
  11. Verspätet eintreffende Spielerinnen können nur noch an den untersten Position ergänzt werden.
  12. Beim modifzierten Swaythling-Cup-System (betrifft bei uns die Senioren) muss der stärkste Spieler nicht mehr an Position 1 aufgestellt werden.
  13. Während des gesamten Mannschaftskampfes ist innerhalb einer Mannschaft eine einheitliche Spielkleidung vorgeschrieben. Nicht nur Trikots, sondern auch einheitliche Hosen (Röcke) sind Pflicht!!!

Für Rückfragen könnt Ihr Euch gerne an Olli oder mich wenden.

Allen voran die Punkte 6, 8, 9, 10 und 13 haben in der kommenden Saison direkten Einfluss auf die Meisterschaftsspiele.

Schreibe einen Kommentar