Der Eine geht – der andere kommt zurück

Und weiter dreht sich das Personal-Karussel: nach den Abgängen von Rainer Schoulen und Dominik Vaaßen (zur TTG Langenich) wechselt Josef Saxler von Türnich-Brüggen zurück zum TTC 1948 Mödrath. Gesundheitlich noch angeschlagen wird Josef versuchen, möglichst schnell wieder auf Betriebstemperatur zu kommen und in der Rückrunde als Backup für die 3. Herren-Mannschaft bereitzustehen. Welcome Back! Weiterlesen

Je oller desto doller – Tyssen spielt groß auf

Am vorigen Wochenende fanden in Aachen die Westdeutschen Einzelmeisterschaften der Senioren statt. Kurzfristig musste Karl-Josef Assenmacher seine Teilnahme absagen. Auf diesem Wege „Gute Besserung“! In der Herren-40er-Klasse hatte unser Verein gleich zwei Vertreter am Start. In der Einzelkonkurrenz verabschiedete sich Oliver Schoulen bereits nach den Gruppenspielen. Ein Spiel- oder Satzgewinn blieb ihm an diesem Tag verwehrt. An der Seite von Marcel Sitran (Porz) konnte unser Doppelspezialist in dieser Konkurrenz immerhin bis ins Halbfinale vorstoßen und holte sich somit Platz 3! Glückwunsch. Ralf Janßen kam besser ins Turnier. Nach zwei recht ungefährdeten 3:0-Siegen gegen Spieler aus der Landesliga lag er auch… Weiterlesen

Mödrather Quartett bei Westdeutschen

Am kommenden Wochenende finden in Aachen die Westdeutschen Einzelmeisterschaften der Senioren statt. Vom TTC 1948 Mödrath haben sich Karl-Josef Assenmacher, Christoph Tyssen, Oliver Schoulen und Ralf Janßen qualifiziert. Die größten Aussichten auf Erfolg dürfte einmal mehr unser „Assi“ haben. Und natürlich Petra Schoulen, die für den TTC GW Fritzdorf aktiv an die Tische geht… Ralf Janßen: „Es ist natürlich eine tolle Sache, dass es gleich mehrere Spieler nach zu solch einem Turnier schaffen. Aber wir sind es ja fast schon ein bisschen gewohnt.“   Weiterlesen

Personeller Paukenschlag: Vaaßen verlässt Mödrath nach nur 11 Spielen

Genau vor einer Woche informierte Dominik Vaaßen seine Mannschaftskameraden darüber, dass er nach nur einer Halbserie zurück nach Langenich wechseln wird. Gefühlt sei er in der kurzen Zeit nie richtig in Mödrath angekommen und sah hier keinen anderen Ausweg aus der für ihn nicht zufriedenstellenden Situation. Der Kommentar von Ralf Janßen: „Ungeachtet dessen, dass wir menschlich enttäuscht sind, wünschen wir Dominik in Langenich natürlich mehr Glück als zuletzt. Über die Art und Weise, wie diese >Geschichte< ablief, sind wir grundsätzlich unterschiedlicher Auffassung. Natürlich lief sportlich nicht alles optimal, vorgefallen ist aber auch nichts. Da Dominik sich jedoch offensichtlich schon vor… Weiterlesen

Rückblick 1. Herren

In den letzten Wochen leiden die Spielberichte der 1. Herren bedingt durch Urlaub und wenig Freizeit ein wenig. Deshalb auf die Schnelle ein kurzes Update, was in den letzten Partien geschah… Beim Schlusslicht, Aufsteiger Witterschlick, konnten wir mit 9:6 die Oberhand behalten. In Anbetracht der Tabellensituation kein Ruhmesblatt, allerdings zählt am Ende nur das Ergebnis. Hinzu kam, dass unser Pfeiffi fehlte. Dieser wurde jedoch hervorragend von Olli Schoulen vertreten, so dass dies nicht als Grund für die relativ enge Kiste herhalten kann. Am „Monsterwochenende“ zeigten wir dann halbwegs aufsteigende Form. Nachdem wir gegen Titelaspirant Wickrath den Start komplett verschlafen hatten,… Weiterlesen

Monster-Wochenende vor der Brust

Trotz Feiertag stehen den Mannschaften des TTC 1948 Mödrath eine Reihe interessanter Aufgaben bevor. Die 1. Herren-Mannschaft tritt innerhalb von 40 Stunden gleich 3 x in der Verbandsliga Staffel 5 an. An Allerheiligen empfängt man den absoluten Topfavoriten TuS Wickrath in eigener Halle. Zu einer ungewöhnlichen Startzeit um 19:00 Uhr. Am darauffolgenden Samstag müssen bei der Oberliga-Reserve des TTC BW Brühl-Vochem wichtige Zähler geholt werden, bevor am Sonntagmorgen um 10:30 Uhr dann der Heiligenhauser SV in Kerpen gastiert. „Nach diesem Wochenende wissen wir ganz sicher, wo wir stehen.“ Ist Mannschaftsführer Ralf Janßen sicher und hofft natürlich auf zahlreiche Unterstützung am… Weiterlesen

Mödrath 1 zu verkrampft

In den vergangenen Jahren waren die Heimspiele gegen die Gäste aus Oberdrees in der Regel klare Angelegenheiten. Entsprechend zurückhaltend äußerte sich deren Mannschaftsführer Marcel Büttner zu Beginn der Partie. Doch leider setzte sich unsere Serie mit den – gefühlt unnötigen – Punktverlusten fort. Bereits in den Doppeln ließen Janßen/Pfeiffer gegen das gegnerische Spitzendoppel Büttner/Begri eine 2:0-Satzführung und ein 4:0 im Entscheidungssatz liegen und verloren am Ende mit 2:3. Trotzdem ging man mit 2:1 in die Einzel, in denen Ralf Janßen (1:3 und 0:3) und Robin Anders (0:3 und 3:0) sich im oberen Paarkreuz jedoch nicht mit Ruhm bekleckerten. Unser mittleres… Weiterlesen

Monster-Wochenende 1. Herren

Eigentlich hatten wir uns nach der „verplanten“ vorigen Saison vorgenommen, in der aktuellen Saison nicht all zu viele Spiele zu verlegen. Einfach, um besser im Spielrhythmus zu bleiben. Zumindest in der Hinrunde ist unser Plan nicht so ganz aufgegangen – und so kommt es Anfang November zu einem wahren „Monsterwochenende“ für unsere 1. Herren in der Verbandsliga Gruppe 5. Am Freitag, den 01.11.2019, empfangen wir das Topteam des TuS Wickrath in der Großsporthalle des Europa-Gymnasiums. Anpfiff ist um 19 Uhr. Wegen des Feiertags (Allerheiligen) hoffen wir auf zahlreiche Unterstützung am Rande der Bande. Tags drauf reisen wir zur Oberliga-Reserve des… Weiterlesen

1. Herren verliert Krimi in Bärbroich

„Nach 4 1/2 Stunden Spielzeit, unzähligen engen Sätzen und vielen 5-Satzspielen ist das Resultat natürlich besonders bitter.“ resümierte Mannschaftsführer Ralf Janßen am späten Abend nach dem Krimi in Bärbroich, den man denkbar unglücklich, aber nicht unverdient mit 7:9 verlor. „Wir hatten mehr als genug Chancen, hier beide Zähler mitzunehmen, aber leider hat es nicht gereicht.“. Dabei war man erneut gut gestartet. 2:1 hieß es nach den Doppeln – und ausgerechnet das Spitzendoppel Cerven/Vaaßen verlor in 5 Sätzen. Da Janßen gegen den Bulgaren Kaptinov anschließend auf 3:1 erhöhen konnte und Robin Anders einen 0:2-Rückstand gegen den überragenden Altmann egalisierte, war man… Weiterlesen