Derby in der Bezirksklasse

Unsere neuformierte 2. Herren-Mannschaft geht in der kommenden Saison in der Bezirksklasse 2 an den Start.

Dort trifft das Team von Mannschaftsführer Thomas Küsters u.a. auf die Landesliga-Reserve der TTG Langenich. wink

Hier geht es zur Ligeneinteilung.

Ein weiteres Stadtderby gibt es in der Damen-Bezirksliga Gruppe 1, wo unsere Mädels ebenfalls auf die TTG Langenich treffen.

1. Herren in Verbandsliga Gruppe 5

Die Gegner unserer 1. Herren-Mannschaft für die kommende Saison stehen fest. Und es wurde munter durchgemischt. In der Herren-Verbandsliga Gruppe 5 bekommt man es mit folgenden Gegnern zu tun:

  1. SuS Borussia Brand (4. Verbandsliga Gruppe 6)
  2. TTC BW Brühl-Vochem II (10. Verbandsliga Gruppe 6)
  3. TTC BW Grevenbroich (11. NRW-Liga Gruppe 3)
  4. TTC DJK Neukirchen (1. Landesliga Gruppe 10)
  5. SV DJK Holzbüttgen II (8. Verbandsliga Gruppe 5)
  6. TTF GW Elsdorf (9. Verbandsliga Gruppe 6)
  7. TTV DJK Hürth (2. Landesliga Gruppe 12)
  8. TuRa Oberdrees II (7. Verbandsliga Gruppe 6)
  9. Anrather TK RW (8. NRW-Liga 2)
  10. ASV Einigkeit Süchteln II (7. Verbandsliga Gruppe 5)
  11. TTF Kreuzau (5. Verbandsliga Gruppe 6)

Mannschaftsführer Ralf Janßen: „Als Aufsteiger zählt für uns selbstverständlich nur der Klassenerhalt. Natürlich muss man erst die Aufstellungen abwarten, die in Kürze erscheinen werden – nach allem, was man so hört glaube ich aber nicht, dass wir chancenlos sein werden.“

Offline

Voraussichtlich ab Mitte kommender Woche wird unser Internetauftritt einige Tage offline sein. Grund sind diverse Updates, die durchgeführt werden müssen. Sicherheitshalber werde ich vorher eine Sicherung der Seite ziehen und diese Änderungen dann offline vollziehen.

Ich hoffe, dass wir zügig wieder online sind und bitte um Euer Verständnis.

Neuzugänge

In zwei Stunden schließt das Transferfenster – und der TTC 1948 Mödrath begrüßt zwei spielstarke Neuzugänge. Für das hintere Paarkreuz der Herren-Verbandsliga kehrt Stephan Stephani (aktuell 1724 TTR Punkte) nach einem Jahr beim TTG Vogelsang zurück in die Kolpingstadt.

Mannschaftsführer Ralf Janßen: „Wir alle wissen, was in der kommenden Saison auf uns zukommt. Da können wir unseren >Busdriver< ganz gut gebrauchen. Und dass er auch für höher eingestufte Gegner schwer zu spielen ist, das hat er schon mehr als einmal unter Beweis gestellt. Mit dem richtigen Ehrgeiz und ner vollen Flasche Motivation kann er es im hinteren Paarkreuz in jedem Fall schaffen.“

Quasi auf den letzten Metern gelang Janßen ein weiterer „Coup“. Für die Senioren-40-Mannschaft begrüßen wir Marco Vester beim TTC 1948 Mödrath! Marco spielt beim Verbandsliga-Aufsteiger TTC DJK Hennef im vorderen Paarkreuz und hat aktuell 1997 TTR Punkte auf dem Konto. Zuletzt trumpfte der sympathische Linkshänder bei den Deutschen Meisterschaften der Senioren auf, wo er die Bronzemedaille im Einzel bei den 40ern gewann. Im Jahr zuvor war er an der Seite von Marcel Sitran (Porz) Deutscher Vize-Meister im Senioren-40-Doppel geworden.

Neuzugang Marco Vester (rechts im Bild, hier an der Seite seines Freundes Christian Hinrichs).

„Dass wir so einen Hochkaräter an Land ziehen konnten, ist natürlich phänomenal. Geplant ist, dass Marco in den wirklich wichtigen Spielen – eventuell ab dem Halbfinale des Bezirks – zum Einsatz kommt. Mit ihm und auch Stephan sind unsere Chancen auf die Teilnahme bei den Westdeutschen Meisterschaften natürlich immens gestiegen.“ freut sich Ralf Janßen über den namhaften Neuzugang.

Herzlich Willkommen!

Wusstest Du schon?

Unsere Wettspielordnung (WO) wird jedes Jahr auf´s Neue angepasst. In den meisten Fällen ändern sich nur Nuancen, die die Spieler(innen) respektive Mannschaftsführer(innen) nicht unmittelbar betreffen, denn haben in den meisten Fällen keinerlei Auswirkungen auf den Spielablauf während der Meisterschaftsrunde. Auf alle Änderungen gehen wir  an dieser Stelle aufgrund dessen erst gar nicht ein.

Aber es gibt auch Neuerungen der bundesweit einheitlichen Bestimmungen, die man als Spieler(in) wissen sollte. „Wusstest Du schon?“ weiterlesen

Karl-Josef Assenmacher ist Deutscher Meister!!!

Ein Bericht über ein Meisterschaftsspiel bzw. über ein Turnier sollte nicht nur eine bloße Nacherzählung der Ergebnisse sein. Diese könnt Ihr hier nachlesen. Ein Bericht sollte auch nicht zu lang sein – sonst liest man ihn vielleicht nicht bis zum Ende durch. Vielmehr sollte man sich die Highlights herauspicken und diese näher beleuchten.

Was aber, wenn das komplette Turnier ein einziges Highlight in sportlicher Hinsicht war? … ich bitte um Nachsicht falls er also doch was länger ausfällt – oder auf erwähnenswerte Details aufgrund der Fülle nicht eingegangen wird.

Optimale Bedingungen in Neuenstadt.

Im Vorfeld hatte ich bereits darüber berichtet, dass unser Verein mit Recht sehr stolz darauf sein kann, mit Petra Schoulen (ü40; auch wenn sie in der Meisterschaft für den TTC GW Fritzdorf an den Tisch geht), Karl-Josef Assenmacher (ü70) und Ralf Janßen (ü40) gleich 3 Protagonisten bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften der Senioren am Start zu haben. Weiterhin hatte ich erwähnt, dass außergewöhnliche Leistungen nötig sein werden, um über die Gruppenphase hinaus zu kommen. Und außergewöhnlich waren die Leistungen der drei… „Karl-Josef Assenmacher ist Deutscher Meister!!!“ weiterlesen

Lucky Looser Assi

Heute Mittag erreichte uns die Info, dass neben Ralf Janßen ein weiterer Mödrather bei den Deutschen Senioren Meisterschaften in Neuenstadt (Baden-Württember) an den Start gehen wird.

Karl-Josef Assenmacher ist tatsächlich der Lucky Looser der Westdeutschen geworden. Aufgrund einer Rückziehung wurde er vom WTTV nachträglich nominiert.

Petra Schoulen (Fritzdorf) eingerechnet stellt unser Verein somit drei Teilnehmer. Respekt.  yu

9:2 gegen TV Düren – 1. Herren souverän

Mit einem souveränen 9:2 Erfolg schickte der Verbandsligaaufsteiger aus der Kolpingstadt die überaus sympathische Truppe vom TV Düren auf die Heimreise.

Die Personalsituation war wieder einmal angespannt und so war man froh, dass sich Altmeister Dieter Miesen bereit erklärte, das Team von Mannschaftsführer Ralf Janßen am Kehraus zu vervollständigen. Aufgrund dessen entschieden wir uns im Vorfeld dazu, die Doppel umzustellen. Ralf Janßen und Thomas Küsters hatten mit dem gegnerischen Doppel 2 weniger Probleme als Ralf Janßen mit dem eigenen Aufschlagspiel, Thorsten Hungenberg und Christoph Tyssen spielten gegen die starke Paarung Matthias Servatius/Marco Heimbach phasenweise überragend gut und gewannen am Ende mit 3:2. Lediglich unser „Abwehrdoppel“ Oliver Schoulen und Dieter Miesen mussten sich Prell/Leufgens in 5 geschlagen geben.

Im vorderen Paarkreuz hatte Ralf Janßen noch etwas gutzumachen. Im Hinspiel (7:9) verlor er völlig indispuniert beide Einzel und war damit hauptverantwortlich für die Niederlage. Heute machte er es besser und konnte (Angstgegner) Servatius mit 3:1 – und Marco Heimbach „9:2 gegen TV Düren – 1. Herren souverän“ weiterlesen

Deutsche Meisterschaften der Seniorinnen & Senioren

Vom 29.04. bis 01.05. finden in der Nähe von Heilbronn die Deutschen Meisterschaften der Seniorinnen und Senioren statt. Während sich Ralf Janßen und Petra Schoulen (Fritzdorf/Mödrath) für die 40er-Klasse qualifizieren konnten, hofft „Nachrücker“ Karl-Josef Assenmacher weiterhin auf seine nachträgliche Nominierung seitens des WTTV.

Petra Schoulen ist in ihrer 4er-Gruppe an Position 4 gesetzt und somit klare Außenseiterin. Ralf Janßen bekommt es in der Gruppenphase mit dem Berliner Regionalligaspieler Stephan Köpp, Dirk Keller (1. Pfalzliga) und Markus Diederich vom Verbandsligisten Bischlebener SV zu tun. Die beiden Erstgenannten haben rund 150 TTR Punkte mehr auf dem Konto und gelten somit als favorisiert. Um dennoch die K.O.-Phase zu erreichen müsste einer dieser Brocken aus dem Weg geräumt werden.

Im Doppel erwartet ihn an der Seite von Jens Böhnisch (TSV Bockum, Verbandsliga Gruppe 4) in Runde 1 eine lösbare Aufgabe. Im Achtelfinale düfte dann gegen das an Nummer 2 gesetzte Doppel Stickel/Pelz (2110 TTR bzw. 2039 TTR) Feierabend sein.  unknw

Ziel ist es in jedem Fall, die Atmosphäre zu genießen und eine Reihe an neuer Erfahrungen zu sammeln. Begleitet werden die beiden Mödrather von Head-Coach Oliver Schoulen.  hi