3. mit Derbysieg

Endlich mal wieder eine volle Halle mit 6 Spielen und dann noch ein Derby gegen den Hallennachbarn aus Langenich. Also alles angerichtet, inclusive passender Verpflegung mit Getränken und Brötchen für alle.

Im Vorfeld des Spiels in der 2.Kreisklasse ließ Langenich IV mit einem Sieg gegen Pingsdorf aufhorchen. Und zwar so sehr, dass man innerhalb der Woche zusammen mit der 2. Mannschaft, die zeitgleich spielte, überlegte, wie man am Besten beide Mannschaften aufstellt um Beiden zu einem Sieg zu verhelfen.

Wir entscheiden uns dafür, Dirk, Karl-Josef und Jürgen zur Verstärkung in die 2. zu geben und spielten dann mit Thomas, Dieter, Frank und Sam.

Vom Ergebnis her ging es wieder recht deutlich in 1 3/4 Stunden mit 8:1 und 25:8 Sätzen aus. Allerdings täuscht das doch ein wenig über den Spielverlauf hinweg. Mit mal wieder neu zusammengesetzten Doppel konnten Thomas/Frank recht deutlich ihr Doppel mit 3:0 gewinnen. Nebenan hatten Dieter/Sam deutlich mehr Probleme gegen den unangenehmen Anti von Willi Roth und dem stark angreifenden Jochen Eling. In 5 umkämpften Sätzen konnten sich die Jungs dann doch durchsetzen, so dass wir mit 2:0 in die Einzel gehen konnten.

Hier zeigte sich, dass unsere „Sorgen“ im Vorfeld nicht ganz unberechtigt waren. Etwas überraschend kam Thomas gegen Willi überhaupt nicht klar und konnte sich erst im 5. Satz nach 3:6 Rückstand etwas glücklich noch durchsetzen. Auch Dieter musste gegen Ralf Hufermann ziemlich kämpfen, machte es aber mit einem 3:1 nicht ganz so spannend wie Thomas.
Damit standen wir bei 4:0 , was allerdings auch 2:2 hätte sein können.

Frank erhöhte mit einem ganz sicheren Sieg gegen Marcel Bouge auf 5:0. Sam verlor gleichzeitig in einem wirklich guten Spiel gegen Jochen Eling, der beeindruckend stark agierte.

Nun ging es dann doch ganz schnell, Thomas diesmal mit weit weniger Problemen 3:0, Willi konnte gegen Dieter nicht mehr antreten.

Somit lag es an Frank gegen den starken Eling alles klar zu machen. Frank spielte überragend, ließ seinen Gegner nie zu seinem Spiel kommen und spielte selber immer bessere Bälle. Sicherlich von uns allen an diesem Abend die beste Leistung – Hut ab .

Am Dienstag geht es nun nach Quadrath-Ichendorf. Aufgrund der Tabellensituation und unserer zu erwartenden Aufstellung sollte da nicht viel passieren. Danach geht es dann in den Spielen gegen Junkersdorf, Arminia Köln, Pingsdorf/Badorf und Efferen um die Wurst.

2 Comments

  1. Glückwunsch zum Sieg im Stadtteil-Derby!
    Notiz am Rande: Unter der Dusche wusste Willi stolz zu berichten, fast gegen einen Mödrather Spitzenspieler gewonnen zu haben. Bis dieser dann erst sehr spät sein wahres Können auspackte…. 😉

    Avatar-Foto vauzwo
  2. Mich kann er mit „Spitzenspieler“ wohl kaum gemeint haben . Spaß beiseite, ich kam echt überhaupt nicht zurecht und er hat auch wirklich gut gespielt – Glück gehabt

    Avatar-Foto Thomas Küsters

Schreibe einen Kommentar